Garanten für Qualität

Schon früh waren Lieferpartner bestrebt, ihre Produkte bei Hausmessen im Rahmen der hogast-Generalversammlungen zu präsentieren.
Schon früh waren Lieferpartner bestrebt, ihre Produkte bei Hausmessen im Rahmen der hogast-Generalversammlungen zu präsentieren.
Schon früh waren Lieferpartner bestrebt, ihre Produkte bei Hausmessen im Rahmen der hogast-Generalversammlungen zu präsentieren.

Man möchte meinen, dass eine Einkaufsgenossenschaft eine Bedrohung für Lieferpartner darstellt. Nach 40 Jahren stellt sich diese Frage gar nicht mehr. Zwar bedingt die Zusammenarbeit ein hohes Maß an Qualität, Transparenz und Effizienz, aber das macht die Lieferpartner selbst auch erfolgreicher. Und wer denkt, über die hogast gibt es nur den Allerweltsbedarf, der irrt. Die Spanne reicht von den bekannten Großhändlern und Spezialisten über erfolgreiche Nischenanbieter bis zum Bäcker ums Eck.

In der Gründungszeit musste Geschäftsführer Dr. Leopold Grafinger viel Überzeugungsarbeit leisten, um mögliche Lieferpartner für die damals noch unbekannte hogast zu gewinnen. Vor der ersten Bestellrunde wollten sie nicht glauben, dass sich so viele Hoteliers und Gastronomen am gemeinsamen Einkauf beteiligen würden. Dennoch sahen viele Unternehmen bereits von Anfang an die Chancen, die sich aus den beachtlichen Bestellmengen ergaben, und ermöglichten zufriedenstellende Abschlüsse. Einige Gastro-Lieferanten wollten für die hogast anfangs überhaupt kein Angebot erstellen, die meisten änderten ihre Auffassung aber schnell, nachdem ihre Vertreter von den solidarischen hogast-Betrieben ohne Aufträge zurückgekommen waren.

Über die Jahrzehnte hat die hogast immer mehr Unternehmen von sich überzeugen können und das Portfolio so auf alle relevanten Bereiche des Einkaufs ausgedehnt. Mit ihrem Grundbestreben nach größtmöglicher Effizienz hat die hogast gemeinsam mit den Lieferpartnern alle relevanten Prozesse optimiert, um möglichst günstige Konditionen zu erhalten. Bestes Beispiel dafür ist EasyGoing, die lieferanten-übergreifende Online-Plattform, die 2002 gestartet wurde.

Wie vielfältig der Bedarf der heimischen Hotels und Restaurants ist, zeigen vor allem die Lieferpartner, die Geschäftsbeziehungen mit der hogast pflegen. Einen enormen Schub an neuen Anbietern brachte der regionale Gruppeneinkauf, bei dem mehrere Betriebe ihren Bedarf gemeinsam ausschreiben und an einen Lieferpartner vergeben. In vielen Fällen kommt dabei ein regionaler Anbieter zum Zug. Ein Blick auf die Unterstützer dieser Publikation auf der letzten Seite zeigt diese Vielfalt eindrucksvoll. Und Peter Morandell macht die Vorteile im Interview anschaulich.